Header-Budde.jpg
EXITIUM

 VON WÜSTEN UND WASSERN 

SONNENDECK IM BUDDE-HAUS LEIPZIG
NACHT DER KUNST, 3. SEPTEMBER 2022

 

Christoph Göpner arbeitet
als Illustrator und Grafikdesigner.

Digital – und ganz analog.

VORSTELLUNG

Nehmen wir mal an … die Welt wäre ein Ort magischer Phantastien voller Sinne,

ein Ort der unbegrenzten Möglichkeiten, der Stille im Chaos und der wahren Größe kleiner, flüchtiger Momente. Nehmen wir an, wir lebten in einer solchen Welt und könnten sie nicht sehen, weil wir aus Gewohnheit der Realität mehr Glauben schenkten. Wir könnten diesen Ort nicht benennen und trügen dennoch eine Ahnung seiner Schönheit in uns. Welche Geschichten wir wohl zu erzählen wüssten und welche Bilder wir aus dieser Welt mitnehmen könnten? Bilder wie aus Kindertagen, die uns unsere Träume widerspiegeln und die uns immer wieder zu neuen Ideen und Visionen antreiben. Diese phantastischen Orte dienen meiner Arbeit als Vorlage zu den Motiven aus Illusion und Wirklichkeit.

Sternwärter_Home_2_edited.jpg
forward.png

BILDER ANSEHEN

ERZÄHLEN WIRD DURCH FILM ERST SCHÖN

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – ein Film sagt mehr als tausend Bilder. Es muss nicht gleich ein Spielfilm werden, wenn es um schöne Geschichten und grosse Gefühle geht. Oft reichen wenige Minuten und alles ist gesagt. Bewegtbild bleibt eben die Königsdisziplin für alle Erzähler, ob es um die Beschichtung von Rollenlagern oder eine Liebeserklärung geht, wie beispielsweise in dem Blick auf den Wandel einer Stadt, wie man ihn sonst eher selten wahrnimmt.

forward-neg.png

SHOWREEL ANSEHEN

SONNENDECK-WALDSTÜCK.jpg
forward.png

BILDER ANSEHEN

ILLUSION IST REINE KOPFSACHE

Für Christoph Göpner dient der Computer als Pinsel. Er stellt das zeitgemäße Werkzeug dar, das der Aussage seiner Bilder eine Metaebene verleiht: Das Spiel mit der herkömmlichen Betrachtungsgewohnheit. Hier wird die Wirklichkeit und tägliche Wahrnehmung unserer erlebten Umwelt in Frage gestellt und ruft auch die unmerklich fortschreitende Gewöhnung an Verfälschung und den Verlust an Wahrhaftigkeit ins Bewusstsein.